Thomas Ahrens Dipl. Ing. Gartenbau

Hosta Neuheiten und Exclusives, 

eigene Züchtungen ! ! ! 



Jedes Jahr werden durch Spezialgärtnereien und Züchter neue und spektakuläre Funkien auf den Markt gebracht. Dies hängt nicht zuletzt damit zusammen, daß die Genetik der Funkien sehr variabel ist und immer neue Kombinationsmöglichkeiten – die sich in immer neuen Sorten ausprägen – zuläßt. Und bei einer heutigen Sorten-Anzahl von ca. 7.000 Sorten müssen sich die Züchter auch schon ins Zeug legen, um den Hosta-Fan wieder neugierig zu machen auf Neues! Ich muß sagen, daß ihnen dies aber jedes Jahr gelingt. Für mich ist es immer interessant, Gärtnereien und Züchter zu besuchen, um mir die neuen Ergebnisse anzusehen. 


Vieles was entsteht, ist gewöhnlich und schon mal da gewesen; manches spricht mich nicht an oder hat negative Eigenschaften der Eltern geerbt. Aber immer wieder trifft man auf wirklich Neues und Exclusives. H.-Hybr. ‚Wheee!‘ war z. B. eine solche Sorte, die mit ihren extrem gewellten Blättern total aus dem Rahmen fällt; was für ein kometenhafter Aufstieg, wenn man sich einmal überlegt, daß diese Sorte auf dem Komposthaufen eines Gartencenters entdeckt wurde!!!. Eine ähnliche Wirkung hatte auch H.-Hybr. ‚Raspberry Sundae‘ mit ihrer starken Mediopanaschierung und den intensiv kirschrot gefärbten Stielen; ein toller Eyecatcher! Letztes Jahr war ich ganz hingerissen von der Neuzüchtung H.-Hybr. ‚Jessica Alba‘, einer gelben Mutation von H.-Hybr. ‚Marylin Monroe‘ mit extrem festem Laub, schöner Wellung und einer tollen Farbe. Ich finde auch den Name total super!!!! Mal sehen was es in diesem Jahr wieder zu bestaunen gibt !!!



Auch ich bin habe vor einigen Jahren damit begonnen eigene Sorten heraus zu selektieren. Anfangs beschränkte sich dies auf die Auslese von Mutationen, die spontan aufgetreten waren und besondere Blattmerkmale bzw. Färbungen hervorgebracht hatten. Man könnte dies als vegetative Auslese bezeichnen. In letzterer Zeit kreuze ich gerne verschiedene Sorten, die besondere Merkmale aufweisen wie z. B. Rotstieligkeit, Duft, extreme Panaschierungen usw.. Besonderen Exemplaren, die hierdurch entstanden sind, habe ich dann auch einen Sorten-Namen vergeben, der jeweils mit der Präfix 'Tom's' beginnt; dies geht auf meinen Vornamen Thomas zurück. Hieran kann man immer schnell erkennen, "welcher Stallgeruch einer Sorte anhängt" .Eine übliche Praxis die z. B. auch Mary Chastain mit den Lakeside-Sorten oder Marco Fransen mit den Paradise-Sorten zu beobachten ist!






Zu den Sorten:



Hosta-Hybr. 'Tom's Eye of the Tiger'

 


(H. 'Avocado')***Ahrens/Fredenbeck 2014***große Hosta, 65 cm hoch, bis 80 cm breite Horste***Blüte fast weiß, wunderbar duftend!!!!, im Spätsommer***Blätter in ausdrucksvollen Grüntönen mit einem eleganten, leuchtend weißen Zentrum, die Übergänge sind teilweise hellgrün oder gelblich eingefärbt, gute Blattsubstanz aufgrund der Tetraploidität***Halbschatten bis vollsonnige Bereiche, Wasserversorgung beachten ! ***ein wunderschöner Eyecatcher für sonnige Bereiche; in der Sonne bildet sich eine sehr schöne und glänzende Wachsschicht auf den Blätter, die eindruckvoll schimmert; die großen duftenden Blüten erscheinen im August/September und verströmen ein paradisisches Potpourri von Maiglöckchenduft; eine der ganz wenigen duftenden Sorten mit weißer Medio-Panaschierung;  ich habe mehr als 7 Jahre gebraucht, um aus der ersten Pflanze eine passablen Stock an Verkaufspflanzen heranzuziehen; in diesem Jahr gelangen die ersten Pflanzen in den Verkauf!!!

Preis: 49,50 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Status: lieferbar 




Hosta-Hybr. 'Tom's Gothic Monuments'

(tetraploider Sport von H. ‚Cathedral Windows'’)***Ahrens/Fredenbeck 2015***große Hosta, 65 cm hoch, bis 75 cm breite Horste***Blüten fast weiß trompetenförmig und sehr groß, im Spätsommer, stark nach Gardenien duftend***Blätter von sehr schwerer Substanz, sie wirken sehr bunt und transparent, breit herzförmig und glänzend mit einem breiten grünen verschwimmenden Rand und einem sehr flammenden Zentrum mit gelb-hellgrünen Schlieren und Linien***halbschattige wie auch besonnte Bereiche, Wasserversorgung beachten***grandioser Sport von H. ‚Cathedral Windows', so besonders, daß diese Sorte patentrechtlich geschützt wurde; die sehr gute Sonnenverträglichkeit und der späte Blühzeitpunkt prädestinieren sie für einen Platz, wo man diese Pflanze immer bei sich hat, sehr empfehlenswert!***'Tom's  Gothic Monuments' ist auch für den Züchter sehr interessant, da der Duft hier eine hervorgehobene Rolle spielen dürfte***ausgesprochener Solitär oder auch Topfkultur auf sonnigen Terrassen***sehr empfehlenswert!!!

Preis: 75,-- Euro inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Status: lieferbar